Startseite // Forschung // Highlights // Europäischer Forschungsrat fördert Jan Lagerwall

Europäischer Forschungsrat fördert Jan Lagerwall

twitter linkedin facebook google+ email this page
Veröffentlicht am Montag, den 30. März 2015

Prof. Dr. Jan Lagerwall, Physiker an der Universität Luxemburg, ist kürzlich mit dem renommierten „Consolidator Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC) ausgezeichnet worden. Der „ERC Consolidator Grant“ zählt zu den begehrtesten Forschungs-Ausschreibungen Europas. Lagerwall, ein schwedischer Experte für Flüssigkristalle, wird vom ERC dafür in den kommenden fünf Jahren insgesamt rund 2 Millionen Euro Fördergeld erhalten.

„Ich kann es noch kaum glauben, das ist wirklich fantastisch!“, so die erste Reaktion des Wissenschaftlers auf die gute Nachricht. Der 44-Jährige arbeitet seit 2014 in der Forschungseinheit für Physik und Materialwissenschaften der Fakultät für Naturwissenschaften, Technologie und Kommunikation auf Campus Limpertsberg. Zuvor war er unter anderem in Schweden, Deutschland, in den USA sowie in Südkorea tätig.

Schwerpunkt „Soft Robotics”

Das Fördergeld will Jan Lagerwall nutzen, um Flüssigkristalle und verwandte Materialien weiter zu untersuchen. Flüssigkristalle findet man heute in Displays von Laptops,TV-Geräten oder Handys, doch ihr Potential sei längst nicht ausgeschöpft, findet der Wissenschaftler: “Ich bin überzeugt, dass sie viel mehr können, als wir heute ahnen.“ Seine ERC-Consolidator Grant soll insbesondere in die Erforschung weicher, künstlicher „Muskeln“ für neuartige Roboter flieβen. Diese „weichen“ Roboter können im Gegensatz zu den harten Industrierobotern im direkten Kontakt mit Menschen agieren und so wertvolle Hilfe im Alltag leisten. Die „Soft robotics“ genannte, noch junge Disziplin gilt derzeit als besonders vielversprechendes Zukunftsgebiet.

Nach dem Ingenieurwissenschaftler Prof. Dr. Stéphane Bordas ist Jan Lagerwall der zweite Wissenschaflter der Universität Luxemburg, der mit einem renommierten ERC Grant ausgezeichnet wurde. Die Bewilligungsquote liegt bei nur rund 15 Prozent. „Diese Förderung dokumentiert die Exzellenz unserer Forscher in der Physik und unterstreicht erneut die Wettbewerbsfähigkeit des Forschungsstandorts Luxemburg”, freut sich auch Rektor Rainer Klump.

ERC-Forschungsausschreibungen werden vom Europäischen Forschungsrat zur Unterstützung besonders aussichtsreicher junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, um so die nächste Generation innovativer Spitzenforscher zu fördern und Forschungstalente in Europa zu halten.

- - -
Lesen Sie mehr über die Forschungsarbeit des Teams um Prof. Jan Lagerwall in Experimental Soft Matter Physics

Foto: Jan Lagerwall, © University of Luxembourg – Michel Brumat