Startseite // International // Mobilität // Global Exchange Programme

Global Exchange Programme

Die Universität Luxemburg hat eine Reihe von Abkommen mit Partneruniversitäten auβerhalb Europas unterzeichnet. Das „Global Exchange Programme“ umfasst die Austauschmöglichkeiten, die sich den Studierenden im Rahmen dieser Abkommen bieten.

  • Eine Gemeinsamkeit all dieser Abkommen ist, dass die Studierenden keine Studiengebühren an die Gasthochschule zahlen.
  • Da die Plätze begrenzt sind, werden die Studierenden aufgrund ihrer Bewerbungsunterlagen und eines persönlichen Gesprächs ausgewählt.
  • Informationsversammlungen für Studierende finden jedes Jahr im Oktober statt.
  • Im Anschluss an die Informationsveranstaltungen werden die Bewerbungsunterlagen per E-Mail an die Studierenden verschickt.
  • Um zu sehen, welche Parneruniversitäten Ihnen für das akademische Jahr 2017/18 innerhalb des Global Exchange Programms zur Verfügung stehen,
    klicken Sie bitte hier: https://unilux.moveon4.de/publisher/4/eng

Partneruniversitäten1

Die Universität Luxemburg verfügt zurzeit im Rahmen des „Global Exchange Programme” über Abkommen mit amerikanischen und chinesischen Universitäten sowie Hochschulen in Japan, Australien, Thailand, Indien, Uruguay, Brasilien, Russland, der Türkei and Kanada. Darüber hinaus ist die Universität auch eine Partnerschaft mit dem BCI-Netzwerk (Bureau de coopération interuniversitaire) eingegangen, die den Studierendenaustausch mit einer der Universitäten, die zu diesem Netzwerk gehört, ermöglicht.

Derzeitige Partneruniversitäten im Rahmen des „Global Exchange Programme”:

Alle Universitäten des BCI-Netzwerks (Bureau de coopération interuniversitaire).

Eine vollständige Liste aller Universitäten in Quebéc ist auf der Webseite des BCI-Netzwerkes verfügbar.

Weitere Informationen kann man in der Informationsbroschüre erhalten.

- - - - - -

Dokumente zum Herunterladen:

  1. Checklist Global Exchange Programme
  2. An- und Abreise-Zertifikat

1 Ausschreibung Oktober 2016