Startseite // Studierende // Studium und... // Arbeiten in Luxemburg

Arbeiten in Luxemburg

Alle an der Universität Luxemburg eingeschriebenen Studierenden dürfen während ihres Studiums unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit in den Semesterferien (40 h/Woche) und/oder während des gesamten Jahres (10 h/Woche) arbeiten.

  1.  Ferienjob oder Arbeitsvertrag für Studierende
  2.  Befristeter Arbeitsvertrag
  3.  Als Angehöriger eines Nicht-EU-Mitgliedstaates nach dem Studium in Luxemburg arbeiten
  4.  Weitere Informationen

1.      Ferienjob oder Arbeitsvertrag für Studierende (40 Stunden in der Woche)

  • Alter: Um in den Semesterferien zu arbeiten, dürfen Sie nicht älter als 27 Jahre sein. Sollten Sie älter als 27 Jahre sein, können Sie nur im Rahmen eines herkömmlichen befristeten Arbeitsvertrages arbeiten.
  • Dauer: Der Ferienjob ist auf zwei Monate je Kalenderjahr beschränkt und darf nur in den Semesterferien ausgeübt werden (siehe akademischer Kalender).
  • Die Vergütung muss mindestens 80 % des nach Alter abgestuften, sozialen Mindestlohns entsprechen.
  • Gesetzliche Grundlagen:
    • Art. L. 151-1 ff. Arbeitsgesetzbuch
    • Studierende aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: Gesetz vom 29. August 2008 über den freien Personenverkehr und die Immigration

2.      Befristeter Arbeitsvertrag (10 Stunden in der Woche)

  • Alter: Es gibt keine Altersbeschränkung.
  • Dauer: Der befristete Arbeitsvertrag für Studierende darf 60 Monate (5 Jahre) nicht übersteigen und nur zwei Mal verlängert werden. Die maximale Arbeitsstundenzahl darf 10 Stunden in der Woche nicht überschreiten.
  • Die Vergütung muss mindestens dem sozialen Mindeststundenlohn entsprechen (11,1042 EUR bei Personen ab 18 Jahren).
  • Studierende aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: Wenn Sie sich im ersten Jahr des Bachelorstudiums befinden, dürfen Sie nicht arbeiten, außer an der Universität Luxemburg und nur ab dem 2. Semester, vorausgesetzt, Sie haben im 1. Semester 25 ECTS-Punkte erreicht. Einen Ferienjob dürfen Sie dagegen unabhängig von Ihrem Studienjahr aufnehmen. In allen Fällen müssen Sie durchgehend an der Universität Luxemburg eingeschrieben sein.
  • Gesetzliche Grundlagen:
    • Art. L.122-1, Paragraph 3, Punkt 5
    • Studierende aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: Gesetz vom 29. August 2008 über den freien Personenverkehr und die Immigration.Hinweise für Studierende aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: Aufenthaltsgenehmigung für Studierende = Arbeitserlaubnis

3.      Als Angehöriger eines Nicht-EU-Mitgliedstaates nach dem Studium in Luxemburg arbeiten

Wenn Sie nicht Angehöriger eines EU-Mitgliedstaates sind und nach Ihrem Studium in Luxemburg arbeiten möchten, dürfen Sie dies gemäß Artikel 59 des Gesetzes vom 29. August 2008 über „den freien Personenverkehr und die Immigration“ für eine Dauer von 2 Jahren:

Art. 59. Der Minister kann dem Drittstaatsangehörigen, dem der Aufenthalt kraft Artikel 56 und 58 erlaubt ist, eine für eine Höchstdauer vonzwei Jahrengültige und nicht verlängerbare Aufenthaltsgenehmigung für Arbeitnehmer ausstellen, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

1. Er hat in Luxemburg einen Ausbildungsgang erfolgreich mit einem Hochschulabschluss abgeschlossen;

2. Er möchte im Hinblick auf die Rückkehr in sein Herkunftsland seine akademische Ausbildung durch eine erste berufliche Erfahrung, die den wirtschaftlichen Interessen des Großherzogtums Luxemburg und seines Herkunftslandes dient, vervollständigen;

3. Die arbeitnehmerische Tätigkeit, die er ausüben möchte, steht in direktem Zusammenhang mit seiner akademischen Ausbildung;

4. Er ist im Besitz eines Arbeitsvertrages gemäß Artikel 42, Paragraph (1), Punkt 4.

Wichtig! Ihre Arbeit muss wirklich in direktem Zusammenhang mit Ihrer Ausbildung stehen. Sonst laufen Sie Gefahr, eine Ablehnung zu erhalten. Wie müssen Sie nun konkret vorgehen, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten?

Sie müssen bei der Ausländerstelle der Einwanderungsbehörde (Anschrift: Direction de l’Immigration, Service des Etrangers, BP 752, L-2017 Luxembourg) folgende Unterlagen einreichen:

  • einen Lebenslauf
  • eine beglaubigte Kopie des Reisepasses 
  • ein Ihren Antrag begründendes Schreibenmit Verweis auf Artikel 59
  • die Kopie Ihres Arbeitsvertrages
  • die Kopie Ihres Hochschulabschlusses/Ihrer Hochschulabschlüsse
  • eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde
  • einen Strafregisterauszug aus Luxemburg
  • einen Bezahlbeweis von 80 euros auf den Konto CCPL LU46 1111 2582 2814 0000

4.      Weitere Informationen:

Alles Weitere finden Sie in unserer Broschüre „Le job étudiant, mode d'emploi“ (Als Student jobben - ein Leitfaden) im Intrastudent-Intranet, Bereich „Campus Carrières“ :