Startseite // FHSE // News & E... // Universität verleiht über 1850 Diplome für das Jahr 2020/2021

Universität verleiht über 1850 Diplome für das Jahr 2020/2021

twitter linkedin facebook email this page
Veröffentlicht am Freitag, den 17. Dezember 2021

Die Universität Luxemburg hat mehr als 1850 Diplome für das akademische Jahr 2020/2021 verliehen. Zwischen dem 14. und 16. Dezember fand eine Reihe von Abschlussfeiern für die Bachelor-, Master- und Competence Centre-Absolventen statt, die ihr Studium angesichts der Pandemie unter sehr schwierigen Bedingungen abgeschlossen haben.

Nahezu 640 Bachelor- und 600 Masterstudierende schlossen ihr Studium an der Universität Luxemburg im Jahr 2021 ab. Über 150 Doktorierende schlossen ihr Studium an den vier Doktorandenschulen ab. Darüber hinaus haben etwa 470 Studierende Zertifikate für berufs- und weiterbildende Kurse erhalten und 30 haben ihren Abschluss am Competence Centre der Universität Luxemburg gemacht.

Die Feierlichkeiten boten auch die Gelegenheit, die Ausdauer der Studierenden in dieser schwierigen Zeit zu würdigen. „Wir feiern Ihren Erfolg und die zukünftigen Wege, die sich Ihnen öffnen. Seien Sie sich bewusst, dass diese so reich und vielfältig sind wie Sie es sich wünschen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, wirkungsloses Verhalten um sich herum zu ändern, dann tun Sie es. Wenn Sie eine bessere Zukunft gestalten können, tun Sie es. Seien Sie Helden für Ihre Kinder, für Ihre Freunde, für Ihr Land. Ein anderes Leben beginnt hier und jetzt“, sagte der Rektor Prof. Stéphane Pallage in seiner Ansprache.

„Sie verdanken diesen wichtigen Meilenstein Ihrem Mut, den schwierigen Bedingungen der Pandemiekrise zu trotzen. Sie haben es geschafft, Ihre akademischen Ziele zu erreichen, indem Sie sich auf Ihre Ziele und Ihre Träume konzentriert haben“, sagte Catherine Léglu, Vizerektorin für akademische Angelegenheiten.

Die Absolventen sind nun Mitglieder des Alumni-Netzwerks der Universität und werden ermutigt, sich am Aufbau dieses ständig wachsenden internationalen Netzwerks zu beteiligen.

Jede Fakultät hielt ihre eigene Abschlussfeier ab:

Fakultät für Naturwissenschaften, Technologie und Medizin

Fast 360 Studierende haben am 14. Dezember ihren Abschluss an der Fakultät für Naturwissenschaften, Technologie und Medizin (FSTM) gemacht. Professor Christophe Ley hielt die Festrede bei der Bachelorfeier und schilderte seine persönlichen Erfahrungen von seiner Studienzeit bis zu seiner jetzigen Lehrtätigkeit an der Universität. Prof. Ley, der 2003 seinen Bachelor in Mathematik an der Universität Luxemburg gemacht hat, lehrt seit kurzem als außerordentlicher Professor für Mathematik und angewandte Statistik an der Universität.

Prof. Barbara Klink, Leiterin des Nationalen Zentrums für Genetik des „Laboratoire National de Santé“ (LNS), sprach in ihrer Keynote-Ansprache bei der Abschlussfeier des FSTM-Masters über maßgeschneiderte Krebstherapien und genomische Tumoranalysen.

Liste der FSTM Absolventen

Die Aufzeichnung der Zeremonie schauen:

Fakultät für Recht, Wirtschaftswissenschaften und Finanzwirtschaft

Über 940 Studierende haben in diesem Jahr ihren Abschluss an der Fakultät für Recht, Wirtschaftswissenschaften und Finanzwirtschaft (FDEF) gemacht. Prof. Katalin Ligeti, Dekanin der Fakultät, gratulierte den neuen Absolventen sehr herzlich und lobte sie. „Die Anpassungsfähigkeit, die Stärke und die Widerstandsfähigkeit, die Sie in dieser Zeit entwickelt haben, sind ein wertvolles Gut, das Ihnen in Ihrem weiteren Leben von großem Nutzen sein wird“, sagte sie.

Liste der FDEF Absolventen

Die Aufzeichnung der Zeremonie schauen:

Fakultät für Geisteswissenschaften, Erziehungswissenschaften und Sozialwissenschaften

520 Absolventen der Fakultät für Geisteswissenschaften, Erziehungswissenschaften und Sozialwissenschaften (FHSE). „Wir sind überzeugt, dass wir Ihnen das nötige Rüstzeug mitgegeben haben, aber der Prozess des Lernens endet nicht mit der Übergabe des Diploms. Bleiben Sie zuversichtlich und vor allem neugierig, dann werden Sie jede Herausforderung meistern,“ sagte Georg Mein, Dekan der Fakultät.

Liste der FHSE Absolventen und der ULCC Absolventen

Die Aufzeichnung der Zeremonie schauen:

Auszeichnungen für herausragende Leistungen

Eine Reihe von Absolventen und Absolventinnen erhielt Auszeichnungen für herausragende Leistungen. Diese Ehrungen werden dank der großzügigen Unterstützung von Partnern und Sponsoren ermöglicht.

Faculty of Science, Technology and Medicine Awards

  • Laurent Sturm, Master of Science in Engineering - Sustainable Product Creation, erhielt sowohl die beste Durchschnittsnote „2 Frënn vun der FSTM“ als auch den Lanners-Preis;
  • Lisa Maria Jungerwirth, Bachelor-Absolventin in Ingenieurwissenschaften - Energie und Umwelt, erhielt sowohl den Best Mobility Award „2 Frënn vun der FSTM“ als auch den Luxembourg Engineers and Scientists Award;
  • Vincent Wolf, Masterabsolvent in Mathematik, erhielt den Germain-Dondelinger-Preis;
  • Inas Bosh und Tim Seuré, beide Bachelor-Absolventen in Natur- und Ingenieurwissenschaften - Mathematik, erhielten den Bachelor-Studentenpreis Prix de la Société mathématique luxembourgeoise;
  • Tim Seuré erhielt außerdem den Prix d'excellence académique Luis Y Antonio Portabella ;
  • Iris Kremer, Bachelor in Informatik, erhielt den Prix du Zonta Club Luxembourg;
  • Tom Welter und Vincent Wolff, Master-Absolventen in Sekundarschulbildung - Mathematik, erhielten den Master-Studentenpreis Prix de la Société mathématique du Luxembourg;
  • Mike Paulus, Master of Science in Bauingenieurwesen - Megastrukturtechnik mit nachhaltigen Ressourcen, erhielt sowohl den Prix OAI als auch den Prix SGI.

Faculty of Law, Economics and Finance Awards

 

  • Yasen Dimitrov Buhlev, Master-Absolvent in Finance and Economics - Investment Management Track, erhielt den Prix Germain Dondelinger;
  • Dominik Schlarb, Bachelor-Absolvent in Rechtswissenschaften, erhielt sowohl den Prix du Barreau luxembourgeois für den besten Bachelor-Absolventen in Rechtswissenschaften als auch den Prix d'excellence académique Luis Y Antonio Portabella;
  • Raian Kudashev, Empfänger des Prix de l'Economist Club Luxembourg für die beste Masterarbeit in Quantitative Economics and Finance;
  • Julie Kersh, Empfängerin des Prix INVESTAS für die beste Masterarbeit im Bereich Finanzen und Wirtschaft;
  • Georges El Hajal, Empfänger des Prix PICTET für den besten Studenten des Masterstudiengangs in Wealth Management;
  • Nevine Essam Mohamed Elsherif und Rita José Simões, Preisträgerinnen des Prix de la Banque de Chine für die besten Studierenden des Master of Science in Finanz- und Wirtschaftswissenschaften;
  • Oxana Turtureanu, Empfängerin des Prix de la Chambre de Commerce für den besten Geschäftsplan des Masterstudiengangs Unternehmertum und Innovation;
  • Nils Victor Langensteiner, Empfänger des Prix du Barreau luxembourgeois für den besten Masterabsolventen in Rechtswissenschaften;
  • Andrzej Tadeusz Szulc, Empfänger des Prix de la Fondation du Mérite européen für die beste Dissertation im Europäischen Recht;
  • Maria Josefina Mão Cheia Carreira, Jessica Almeida César und Pierre-Yves Jean-Marie Noël, Empfänger der Bourse AZIZI für die besten Absolventen des Master en Droit et Contentieux de l'Union européenne.

 

Faculty of Humanities, Education and Social Sciences Awards

  • Hani Nasser, Masterabsolvent in Mediation, erhält den Prix Germain Dondelinger;
  • Michèle Pirsch, Bachelor-Absolventin in Sozial- und Erziehungswissenschaften, erhielt den Prix d’Excellence académique Luis Y Antonio Portabella;
  • Cédric Stammet, Master in Europäischer Zeitgeschichte, erhält den Prix Charlemagne pour la jeunesse;
  • Daniel Manzoni, Master in European Governance, Empfänger des Prix de la Fondation du Mérite européen ;
  • Stéphanie Delgado und Yimin Zhang, Masterabsolventen in Lernen und Kommunikation in mehrsprachigen und multikulturellen Kontexten, Preisträger des Preises Prix Translating Cultures;
  • Eldin Babic, Master in Architektur, und Aisha Abdullah, Master in Architektur, Preisträger des Prix OAI
  • Kim Wichmann, Master in Psychologie - Psychologische Intervention, Empfängerin des Prix SLP.

© Universität Luxemburg