Staff Mobility

Angestellten der Universität Luxemburg (sowohl akademischem, wie Verwaltungs-und anderem Personal) bietet sich die Möglichkeit, im Rahmen des Erasmus+ Programms eine Mobilität zu Unterrichtszwecken oder zu Fort-und Weiterbildungszwecken im Ausland zu absolvieren.

Eine Mobilität zu Unterichtszwecken kann aus Lehrveranstaltungen auf jeder Studienebene und in allen Fachbereichen bestehen, wobei ein Minimum von 8 Unterrichtsstunden pro Woche und für jede kürzere Dauer erfordert ist.

Eine Mobilität zu Fort-und Weiterbildungszwecken kann die Form einer Fortbildungsmaβnahme oder eines Workshops im Ausland oder eines Job Shadowings oder Praktikums an einer Partnerhochschule haben.

Eine Personalmobilität im Rahmen des Erasmus+-Programms kann in allen Programmländern (d.h. in den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei) stattfinden. Im Falle einer Mobilität zu Unterrichtszwecken muss auβerdem ein Erasmus-Vertrag mit der Gasthochschule bestehen.

Es ist ebenfalls möglich eine Mobilität zu Unterrichtszwecken in einem Drittland zu absolvieren, unter der Bedingung dass die Universität Luxemburg mit der Gasthochschule einen Erasmus-Vertrag abgeschlossen hat und über Gelder für den Austausch mit dem betreffenden Land verfügt. Derzeit ist der Austausch von Lehrpersonal mit den folgenden Ländern möglich: Albania, Georgia, Israel, Russia and Ukraine.

  • University of Tirana - Albania (Economics and Finance only)
  • Ivane Javakhishivili Tbilisi State University - Georgia
  • Hebrew University of Jerusalem – Israel
  • Interdisciplinary Center Herzliya - Israel
  • National Research University – Higher School of Economics – Russia (Economics, Mathematics, Entrepreneurship and Law only)
  • Peter the Great Saint Petersburg Polytechnic University - Russia
  • National Technical University of Ukraine – Kyiv Polytechnic Institute (Computer Science only)

Der Personalaustausch wird über das Erasmus+-Programm finanziert und die Gewährungskriterien und Finanzierungsregeln dieses Programms werden entsprechend angewandt.

Für Personalmitglieder der Universität Luxemburg liegt die maximale Dauer einer Mobilität bei zwei Wochen, während die minimale Dauer zwei Tage beträgt.

Weitere Informationen zu Bewerbung, Fristen und Bedingungen wenden Sie sich Alison Vermeulen oder finden Sie die Informationen in unserer Broschüre zur Personalmobilität.

Des Weiteren, bieten sich auch im Rahmen des Erasmus Mundus-Programms Möglichkeiten der Personalmobilität. Nähere Informationen hierzu sind auf der Webseite zu den Erasmus Mundus-Programmen der Universität Luxemburg erhältlich.