Startseite // LCSB // Scienteens Lab // Veranstaltun... // Ausbildung in Wissenschaftskommunikation – Kooperation mit DESCOM

Ausbildung in Wissenschaftskommunikation – Kooperation mit DESCOM

twitter linkedin facebook google+ email this page
Veröffentlicht am Dienstag, den 12. März 2019

Seit kurzem beteiligt das Scienteens Lab sich an DESCOM (Doctoral Education in Science Communication), einem Projekt das zum Ziel hat, die Interaktionen zwischen der Welt der Wissenschaft und der breiten Öffentlichkeit zu fördern, indem junge Wissenschaftler auf dem Gebiet der Wissenschaftskommunikation ausgebildet werden. Im Rahmen dieses Projekts lernen Doktoranden in Kursen und Praktika, wie man wissenschaftliche Themen auf verständliche Weise vermittelt und kommuniziert.

Während dieser Ausbildung bekommen mehrere Doktoranden die Möglichkeit, ein Praktikum im Scienteens Lab zu absolvieren. Dabei lernen sie, wie man komplexe Themen auf interaktive Weise einem breiten Publikum zugänglich macht. Desweiteren werden sie an der Entwicklung neuer Workshops im Scienteens Lab mitwirken können. Auf diese Weise bekommen die jungen Wissenschaftler einen Einblick in das Feld der Wissenschaftskommunikation.

Im Rahmen von DESCOM haben bereits drei Doktoranden am LCSB einen kurzen Comic entworfen, der sich am Scienteens Lab abspielt. In der Geschichte werden drei Schüler über die Parkinson-Krankheit aufgeklärt und lernen, wie die Wissenschaftler die Zellen untersuchen, die während der Krankheit absterben. Im Mittelpunkt der Story stehen „Mini-Gehirne“, hierbei handelt es sich um dreidimensionale Zellkulturen, die von Wissenschaftlern am LCSB zum Zwecke der Erforschung neurodegenerativer Krankheiten entwickelt wurden.

Von links nach rechts: Isabel Rosety, Sònia Sabaté Soler und Lisa Smits

 

Um den Science Comic von Isabel, Lisa und Sònia zu lesen und die anderen Comics zu entdecken, folgen Sie den Links unten!

Facebook

 

Twitter