Startseite // Studierende // Antrag auf Z... // Spezialisierte Diplomstudiengänge

Spezialisierte Diplomstudiengänge (DES)

Die Universität Luxemburg bietet 3 DES-Studiengänge in Medizin an, die an der Fakultät für Naturwissenschaften, Technologie und Medizin in den Bereichen Allgemeinmedizin, Neurologie und Medizinische Onkologie angesiedelt sind.

  • Das Fachstudium der Medizin im Fach Allgemeinmedizin kann entweder zum Masterabschluss in Allgemeinmedizin (Stufe 7) oder zum Diplôme d'Etudes Spécialisées en Médecine Générale (Facharztdiplom in Allgemeinmedizin – Stufe 8 des luxemburgischen Qualifikationsrahmens, der in Artikel 69 des Gesetzes vom 28. Oktober 2016 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen definiert ist) führen.
  • Das Fachstudium der Medizin in den Disziplinen Neurologie und Medizinische Onkologie führt zum Abschluss Diplôme d'Etudes spécialisées en Neurologie et Oncologie Médicale (Facharztdiplom in Neurologie und medizinischer Onkologie – Stufe 8 des luxemburgischen Qualifikationsrahmens gemäß Artikel 69 des Gesetzes vom 28. Oktober 2016 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen).

 

Den Zulassungsablauf herunterladen

 

Standardmäßig werden alle zugelassenen Bewerber/innen einer klassifizierenden Prüfung unterzogen, die Folgendes umfasst:

  • Eine schriftliche Prüfung über Französisch- und Deutschkenntnisse mindestens Niveau B2 (anwendbar für alle 3 DES)
  • Eine schriftliche Prüfung über die allgemeinen Kenntnisse in Medizin (anwendbar für eine DES in Allgemeinmedizin)
  • Ein mündliches Gespräch über die kommunikativen und transversalen Kompetenzen (anwendbar für eine DES in Neurologie und medizinischer Onkologie)

Wir empfehlen Ihnen, die nachstehenden detaillierten Informationen, die Ihrem Profil entsprechen, sorgfältig zu lesen.

 

 

Als europäische/r Bewerber/in gilt, wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) besitzt oder Bürger der Schweizerischen Eidgenossenschaft ist.

 

 

 

 

Als Drittstaatsangehörige/r gilt jede Person, die eine andere als eine EU-, EWR- oder Schweizer Staatsangehörigkeit besitzt.