Startseite // Studierende // Feedback Studierende

Feedback von Studierenden der Universität Luxemburg

Das Feedback der Studierenden ist für die Universität ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung ihrer Bildung und wird als solcher ständig weiterentwickelt.

Feedback ist ein entscheidender Faktor für die Verbesserung des Lernens – sowohl für die Lehrkräfte als auch für die Studierenden. Lehrkräfte sind auf das Feedback der Studierenden angewiesen, um zu wissen, was ihr Unterricht erreicht hat. Es hilft ihnen, besser zu verstehen, was als nächstes zu tun ist und wie sie sich verbessern können. Studierende erfahren durch die Rückmeldungen auch selbst eine neue Wertschätzung ihres Lernprozesses.

Die Universität Luxemburg ist bestrebt, den Studierenden reichlich Gelegenheiten für Feedback zu geben und ihre Studienerfahrungen mit den Lehrkräften und Programmverantwortlichen zu diskutieren.

Wenn Studierende Rückmeldungen geben, verpflichten sich die Lehrkräfte, diese zu respektieren und zur Verbesserung ihres Unterrichts zu nutzen. Wo immer möglich, folgt auf das Feedback ein Dialog zwischen Studierenden und Lehrkräften. Die Rückmeldungen fließen in die Entwicklung von Kursen und Lehrplänen ein, und die Studierenden sollten nach Möglichkeit in die Entwicklungsprozesse einbezogen werden.

Wie gibt man Feedback?

Die Studierenden können über verschiedene Kanäle Feedback geben. Studentenumfragen sollen die Reflexion über Erfahrungen und Erwartungen fördern und konstruktive Kommentare hervorbringen. Die Studierenden können sich auch an ihre Vertreter oder die Studierendendelegation wenden, um Feedback zu ihrem Studienprogramm, ihren Studienerfahrungen oder allgemein zum Leben an der Universität zu geben.

Wenn Sie uns mitteilen möchten, was Sie die aktuellen Möglichkeiten finden, Feedback zu geben, schreiben Sie uns unter: quality@uni.lu

 

Studentenumfragen

Studentenvertreter

Andere Formen der Beteiligung

 

Studentenumfragen

Studierende erhalten per E-Mail und über andere Kommunikationskanäle (Moodle, Facebook und Instagram) spezifische Anweisungen zur Teilnahme an den folgenden Umfragen. Diese Umfragen werden im Laufe des Jahres durchgeführt.

  • Kurs-Feedback (früher bekannt als Kursauswertung). Bachelor und Master Studierende können ein Feedback über ihre Erfahrungen in den Kursen und über ihre gesamten Lernerfahrungen geben, indem sie die Umfrage zum Kursfeedback am Ende jedes Semesters ausfüllen.
    Für weitere Informationen: FSTM und FHSE
  • Umfrage zur Zufriedenheit der Studierenden: Die Umfrage zur Zufriedenheit der Studierenden zielt darauf ab, den Zufriedenheitsindex der Bachelor und Master Studierenden anhand verschiedener Aspekte ihres Studiums und der Dienstleistungen an der Universität zu messen (Bewerbungsphase, Ankunfts- und Orientierungsphase; Inhalt des Studienprogramms und Qualität des akademischen Angebots, Beurteilung und Feedback, Lernressourcen, Unterkunft usw.).
  • Umfrage zum Studienabschluss: Um besser zu verstehen, wie die Universität den Studierenden helfen kann, sich auf das Berufsleben nach dem Studienabschluss vorzubereiten, werden Bachelor und Master Absolventen um Rückmeldung über ihre Erfahrungen mit der Orientierung und dem Übergang von der Universität in den Arbeitsmarkt gebeten.
  • Doktorandenumfrage: Diese Umfrage dokumentiert die Karriereverläufe von Promovierten, um ein Online-Instrument zur Beobachtung, Bewertung und Planung des Karriereverlaufs und der Ergebnisse nach der Karriere zu entwickeln.
  • Andere Umfragen: Studierende können ihre Ideen zu verschiedenen Themen, die für die Universität wichtigen sind, mitteilen. Kürzlich wurde eine Umfrage durchgeführt, um die Meinung der Studierenden zum Fernunterricht einzuholen.

 

Studentenvertreter

  • Die ehrenamtliche Tätigkeit als Studentenvertreter gibt den Studierenden die Möglichkeit, das Feedback ihrer Kommilitonen direkt an die Lehrkräfte und die Programmverantwortlichen weiterzugeben.
    Weitere Information auf den Seiten der Studentenvertreter.

 

Andere Möglichkeiten der Beteiligung

  • Beteiligung an verschiedenen institutionellen Projekten und Programmakkreditierungen.
  • Studentische Fokusgruppen werden häufig dann einberufen, wenn ein Feedback zu bestimmten Projekten oder Initiativen erforderlich ist.
  • Durch direkte Kommunikation mit den Lehrkräften und Programmverantwortlichen (per E-Mail, Telefon und/oder persönlich).