Startseite // Universität // Aktuelles // Topthema // Neue Karrierechancen für IT-Studenten

Neue Karrierechancen für IT-Studenten

twitter linkedin facebook google+ email this page
Veröffentlicht am Dienstag, 24. April 2018

L’Université du Luxembourg a signé le 23 avril 2018 un accord avec Bâloise Assurances Luxembourg visant à faciliter les échanges en termes d’éducation et d’opportunités de recrutement pour les étudiants en Master Informatique.

Die Absichtserklärung (MoU) wurde von Stéphane Pallage, Rektor der Universität Luxemburg, und von Romain Braas, Chief Executive Officer von Bâloise Assurances Luxembourg, unterzeichnet. Professor Dr. Pallage begrüßte diese Initiative: „Ich glaube, dass solche Partnerschaften der Universität Luxemburg helfen werden, den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden und ihren Studenten die Möglichkeit zu bieten, praktische Erfahrungen zu sammeln", sagte er. Herr Braas erläutert die Bedeutung des Abkommens: „Wir sind stolz darauf, Teil dieser spannenden Partnerschaft zu sein. Nach den tollen Ergebnissen, die wir durch die Partnerschaft mit dem Bachelor in Applied Management erzielt haben, haben wir die Chance, unsere Zusammenarbeit mit der Universität Luxemburg weiter zu verstärken. Sie geht Hand in Hand mit unseren bereits bestehenden Corporate Social Responsibility-Initiativen und fördert junge, motivierte Talente, die nun ihr erworbenes Wissen in der Praxis umsetzen können."

Unterstützung von IT-Studenten

Die Zusammenarbeit wird sich insbesondere auf den Bereich IT konzentrieren. Zunächst wird Bâloise bis zu fünf Studenten des Masterstudiengangs Information and Computer Sciences (MICS) mit einem monatlichen Stipendium für einen Zeitraum von 18 Monaten unterstützen. Basierend auf den Bewerbungen der Studierenden wird das Unternehmen zu Beginn des Master-Programms im September potenzielle Kandidaten auswählen.
Darüber hinaus ist Bâloise sehr daran interessiert, junge Hochschulabsolventen mit IT-Hintergrund einzustellen. So haben Studierende der MICS die Möglichkeit, sich für ein sechsmonatiges bezahltes Praktikum im Unternehmen zu bewerben. „In unserem wettbewerbsintensiven Geschäft sind IT-Absolventen zunehmend gefragt und es ist immer eine Herausforderung, die richtige Person mit den richtigen Fähigkeiten zu finden. Diese Partnerschaft ist somit eine großartige Gelegenheit für unser Unternehmen, Talente in diesem Bereich einzustellen und den bereits bestehenden einen Recruitment-Kanal hinzuzufügen", kommentiert Laurence Fransen, Head of Human Resources bei Bâloise Assurances Luxembourg.

Erfahrungsaustausch und Förderung der Doktorandenarbeit

Die Vereinbarung sieht auch vor, Manager von Bâloise an einigen Vorträgen, Workshops oder anderen Aktivitäten mit Studenten zu beteiligen, damit sie ihre professionellen Kenntnisse und Erfahrungen an die Studenten weitergeben können. So können sich Studierende über die neuesten Trends und Themen der Versicherungsbranche informieren und mögliche Karrierewege entdecken.

Gemäß dem MoU soll die Partnerschaft auf die PhD-Ausbildung ausgeweitet werden. Einerseits können Studenten der Universität Luxemburg in Zusammenarbeit mit Bâloise promovieren. Auf der anderen Seite können Mitarbeiter von Bâloise ein Promotionsstudium an der Universität verfolgen.

Die Entwicklung engerer Beziehungen zwischen Universität und Industrie

Die Universität Luxemburg ist bereit, weitere Partnerschaften mit der Industrie zu einzugehen: „Nachdem das MoU mit Ferrero im Juli 2017 unterzeichnet wurde, was bereits sehr positive Ergebnisse zeigt, schließen wir nun eine neue Zusammenarbeit mit einem wichtigen Akteur auf dem Versicherungsmarkt in Luxemburg ab. Indem wir Unternehmenspartnerschaften knüpfen, haben wir ein tieferes Verständnis für die Bedürfnisse des Marktes, was uns hilft, unsere Absolventen auf den Erfolg in ihrer Karriere vorzubereiten", erklärt Prof. Dr. Eric Tschirhart, Leiter des Technologietransfer- und Fundraising-Büros der Universität Luxemburg.

 

Copyright: © Bâloise Assurances Luxembourg