Startseite // Universität // Aktuelles // Topthema // Prof. Dr. Stéphane Pallage als neuer Rektor vorgeschlagen

Prof. Dr. Stéphane Pallage als neuer Rektor vorgeschlagen

twitter linkedin facebook google+ email this page
Veröffentlicht am Freitag, den 06. Oktober 2017

Professor Dr. Stéphane Pallage wird zum 1. Januar 2018 der neue Rektor der Universität Luxemburg. Aufgrund der Empfehlungen der vom Aufsichtsrat am 6. Mai 2017 eingesetzten Berufungskommission und nach dem positiven Votum des Universitätsrates vom 5. Oktober hat der Verwaltungsrat der Universität der Regierung die Ernennung von Prof. Dr. Stéphane Pallage als Rektor der Universität Luxemburg vorgeschlagen

Der Regierungsrat hat in seiner Sitzung vom 6. Oktober dem Großherzog die Ernennung von Professor zum Eintritt am 1. Januar 2018 als Rektor der Universität Luxemburg für eine Mandatsdauer von fünf Jahren vorgeschlagen. Bis zur Ankunft von Professor Pallage verantwortet der amtierende Rektor Ludwig Neyses weiterhin die Geschäfte der Universität.

Stéphane Pallage (49), Professor der Wirtschaftswissenschaften, ist in Malmédy (Belgien) aufgewachsen und besitzt die belgische und die kanadische Staatsangehörigkeit. Er hat seine akademische Laufbahn an der Universität Lüttich begonnen und einen Master of Science in Industrial Administration (Finance) sowie ein Doktorat in Wirtschaftswissenschaft an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh (USA) erworben.

Als Professor der Université du Québec à Montréal widmete er sich vor allem der angewandten Makroökonomie, der Wirtschaftsentwicklung, den dynamischen allgemeinen Gleichgewichtsmodellen, der wirtschaftlichen Entwicklungshilfe sowie dem Kampf gegen Kinderarbeit. Er ist seit 2013 Dekan der "Ecole des sciences de la gestion de l’Université du Québec" in Montréal. Die ESG UQAM zählt 15.000 Studenten, 300 Professoren, 300 Lehrbeauftragte und über 100.000 Alumni in der ganzen Welt. Über seine wissenschaftliche Exzellenz und seine Kompetenz in der Leitung einer bedeutenden akademischen Institution hinaus verfügt Professor Pallage ebenfalls über Erfahrung in einem mehrsprachigen und multikulturellen Umfeld, spricht fließend Französisch und Englisch und versteht Deutsch.

„Die junge luxemburgische Universität ist sicherlich eine der europäischen Universitäten mit dem größten Potential“, erklärt Professor Pallage. „Es ist zur gleichen Zeit eine Herausforderung und eine großartige Gelegenheit, die Entwicklung einer solchen Universität begleiten zu dürfen.“

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates Yves Elsen unterstreicht: „Seine Kenntnisse des akademischen Umfelds in mehreren Ländern und seine Erfahrung als Leiter einer großen Hochschule, die Lehre und Forschung vereinigt, haben den Verwaltungsrat der Universität überzeugt, dass Prof. Dr. Stéphane Pallage der Motor der Entwicklung der Universität, ihrer internationalen Ausstrahlung und ihrer Verankerung in Gesellschaft und Wirtschaft des Landes sein wird."