Startseite // Universität // Aktuelles // Topthema // Uni lockert COVID-19-Einschränkungen ab dem 25. Mai: Was ändert sich?

Uni lockert COVID-19-Einschränkungen ab dem 25. Mai: Was ändert sich?

twitter linkedin facebook email this page
Veröffentlicht am Freitag, den 22. Mai 2020

Die Universität lockert weitere COVID-19-bezogene Einschränkungen, um eine schrittweise und kontrollierte Rückkehr auf den Campus zu erleichtern.

Ab dem 25. Mai erhöht sich die maximal zulässige Belegung der Universitätsgebäuden durch Mitarbeitende von 25% auf 40% der normalen täglichen Belegung, wobei weiterhin die Regeln des Social Distancing eingehalten werden müssen.

Externen Besuchern, einschließlich Gastforschern oder Gastdoktoranden, ist der Zugang zu den Universitätsgebäuden bis auf Weiteres nicht gestattet. Ausgenommen sind externe Auftragnehmer und Berater, deren physische Anwesenheit unbedingt erforderlich ist.

Alle Kurse bleiben bis zum Ende des Semesters am 4. September im Fernlehrmodus. Bis auf Weiteres können keine Prüfungen auf dem Campus abgehalten werden, mit Ausnahme bestimmter Prüfungen für Studierende der Medizin.

Das Luxembourg Learning Centre ist ab dem 25. Mai teilweise geöffnet. Bis auf Weiteres ist der Zugang ausschließlich Studierenden und Mitarbeitern der Universität vorbehalten. Zusätzlich zur Buchabholung werden 80 Arbeitsplätze sowie acht Computer zur Verfügung gestellt. Die Arbeitsräume sind über ein Ticketsystem zugänglich. Die Computer sind in erster Linie für Studierende gedacht, die keinen Computer besitzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.

Studierenden stehen folgende Services zur Verfügung. Wir bitten Sie, Kontakt primär per E-Mail aufzunehmen.

  • Service des études et de la vie étudiante (Student department, SEVE): seve.admission@uni.lu / seve.logement@uni.lu / seve.mobility@uni.lu / incoming@uni.lu
  • Office of Doctoral Studies: phdstudies@uni.lu
  • Das Luxembourg Learning Centre siehe oben oder schreiben Sie an askalibrarian@uni.lu.
  • Campus Sport/Campus Art and Campus Well-being: Die Kurse bleiben bis zum Ende des Semesters im Fernlehrmodus. Allerdings sind sportliche Aktivitäten im Freien ohne Körperkontakt erlaubt.
  • Career Centre: Die Studierendenberatung wird fortgesetzt. Die Studierenden werden gebeten, das Zentrum nach Möglichkeit per E-Mail zu kontaktieren. Workshops sind online als Webinare verfügbar.
  • Competence Centre: Die Lehrtätigkeit des Kompetenzzentrums vor Ort ist eingestellt. Einige Kurse sind auf Fernunterricht umgestellt worden. Das Zentrum steht mit allen Betroffenen in Kontakt und bleibt Ansprechpartner.
  • espaces cultures: Die meisten Aktivitäten bleiben bis zum Ende des Semesters im Remote-Modus, einige werden online angeboten.
  • Confucius Institute: Alle Kurse werden online angeboten.
  • Mensen und Restaurants: Alle Mensen und Restaurants auf dem Universitätsgelände sind geschlossen.

Konferenzen und Veranstaltungen: Die Universität Luxemburg hat Präsenz-Veranstaltungen bis zum 31. Juli abgesagt. Bestimmte Veranstaltungen werden virtuell organisiert.

Weitere Informationen finden Sie in den FAQs auf der Webseite der Universität.

Diese Änderungen folgen einer Anfangsphase (4. - 24. Mai), in der die Universität einige Aktivitäten nach und nach auf den Campus zurückgeführt hat. Die neue Phase soll bis zum 30. Juni dauern. Dieser Zeitraum kann verlängert werden, je nachdem wie sich die Situation in Luxemburg weiterentwickelt.