Startseite // Universität // Über die Uni... // Organigramme // Organigramm... // Fundraising an der Universität Luxemburg

Fundraising an der Universität Luxemburg

Die Aufgabe der Universität ist es zum einen Wissen durch Lehre zu vermitteln, jedoch auch Wissen durch Forschung zu produzieren. Neben traditionellen Finanzierungsquellen (staatliche Stiftungen, staatliche Partnerschaften, usw.) fördert die Universität auch den Abschluss privater Finanzierungsvereinbarungen zur Erfüllung dieser Aufgaben. So unterstützt die Universität Vereinbarungen in den Bereichen Forschung, Ausbildung und Infrastruktur oder auch in anderen spezifischeren Projekten.

Das Ziel der Universität ist es, private Ressourcen im Dienste von Organisationen und im Anliegen des allgemeinen Interesses zu mobilisieren. Dies kann entweder in Form einer Schirmherrschaft oder Partnerschaft geschehen, wie in der Charte sur le fundraising (PDF) erläutert.

Schirmherrschaft - Philanthropie

Die Schirmherrschaft und Philanthropie bestehen also in der materiellen Unterstützung, die ohne direkte Gegenleistung des Begünstigten, eines Arbeitsprojekts oder einer Person für die Ausübung von Tätigkeiten im allgemeinen Interesse gewährt wird.

Diese Unterstützung wird durch die folgenden Elemente mit vollständiger Angabe der Spenden oder philanthropischen Ziele kategorisiert und dokumentiert:

  • Allgemeine oder spezifische Unterstützung der Forschung,
  • Lehrpläne,
  • Zuschüsse oder Stipendien für Studenten,
  • Ausbau von Studentenwohnheimen (Sachspenden),
  • Vermächtnisse.

Uneingeschränkte Spenden sind ebenfalls möglich.

Sponsoring - Geschäftspartnerschaft

Dabei kann es sich um eine mehrjährige Verpflichtung (normalerweise zwischen 3 und 5 Jahren) eines Unternehmens handeln, bei der erhebliche Beträge zur Unterstützung der Entwicklung von Forschungs- und/oder Lehrtätigkeiten in einem für ein Unternehmen interessanten Bereich bereitgestellt werden.

Sponsoring und Partnerschaften mit Unternehmen können die Form von Lehrstühlen annehmen, die Plattformen darstellen, die die Organisation von mehreren akademischen und/oder wissenschaftlichen Aktivitäten ermöglichen durch:

  • das Engagement eines Mitglieds des akademischen Lehrer-Forscher-Verbandes (Akademischer Lehrstuhl);
  • die Verstärkung eines Forschungsteams in einer bestimmten Disziplin (Forschungslehrstuhl);
  • die Förderung dieser Disziplin durch wissenschaftliche Symposien und öffentliche Konferenzen in Anwesenheit internationaler "Großformate";
  • die Finanzierung von wissenschaftlichen oder populärwissenschaftlichen Veranstaltungen für Studenten, Forscher, Fachleute und die allgemeine Öffentlichkeit.

Die Charte sur le fundraising der Universität Luxemburg legt die vom Verwaltungsrat der Universität beschlossenen Bedingungen und Regeln fest.

Mehr dazu erfahren Sie hier: Die Universität unterstützen

Philippe Lamesch
Head of Fundraising