Startseite // Universität

Universität

„Die Universität Luxemburg hat sich als Ziel gesetzt, eine der angesehensten Universitäten Europas zu werden mit einer sehr internationalen, mehrsprachigen und interdisziplinären Ausrichtung. Sie fördert Synergien zwischen Forschung und Lehre, ist für ihr Land von erheblichem Interesse, ist weltweit für ihre Forschung und Lehre in gezielten Bereichen bekannt und entwickelt sich zum innovativen Vorbild für zeitgenössische europäische Hochschulbildung […].“

 

Dies ist der Anfang des Vision Statement der Universität Luxemburg – und gleichzeitig Teil von Luxemburgs Vision als ein Land, das in Wissen, Forschung und Innovation investiert.

Die Universität, die 2003 gegründet wurde, besteht heute aus:

Infografik zur Universität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Forschungsuniversität von internationaler Bedeutung

  • Mit Studierenden aus 113 Ländern, Dozenten aus 20 Ländern und 354 Partneruniversitäten in der ganzen Welt ist „international“ sicherlich eines der Kriterien, das uns am besten beschreibt. Internationale Kooperation ist unumgänglich, besonders um die Mobilität unserer Studenten zu gewährleisten, da alle unsere Bachelorstudenten mindestens ein Semester im Ausland verbringen müssen. Zudem bietet die Universität mehrere grenzüberschreitende bi- oder trinationale Bachelor- und Masterstudiengänge an und ein Teil der Doktoranden arbeitet auf einen gemeinsamen oder doppelten Abschluss hin.
  • Die drei verwendeten Sprachen, mehrere europabezogene Masterstudiengänge, die Herkunft unserer Mitarbeiter, die Geschichte unseres Landes und Lehrbeauftragte aus unterschiedlichen europäischen Einrichtungen machen aus unserer Universität eine der europäischsten (Universitäten) überhaupt.
  • 2017 erhielt die Universität Luxemburg 51,9 Millionen Euro an Forschungsgeldern von der Europäischen Union, dem „Fonds National de la Recherche“, Stiftungslehrstühlen und anderen Partnern. Im selben Jahr veröffentlichten unsere Forscher insgesamt 1 887 wissenschaftliche Arbeiten. Mit derzeit 692 Doktoranden tragen die Dissertationen erheblich zu unseren Forschungsergebnissen bei.
  • Interdisziplinarität spielt eine zunehmend wichtigere Rolle in unserer Forschung: Die drei interdisziplinären Zentren (SnT, LCSB und C²DH), der vom Satellitenbetreiber SES finanzierte Lehrstuhl in Satellitenkommunikation und Medienrecht sowie fächerübergreifende Unterrichtsmodule für unsere Studenten sind nur einige eindrucksvolle Beispiele.

 

Eine Universität mit guten Verbindungen zur Wirtschaft und zur luxemburgischen Gesellschaft, die zur Zukunft des Landes beiträgt

Infografik zu Luxemburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Partnerschaften mit der Wirtschaft waren sehr wichtig für unsere Entwicklung. Wir haben verschiedene laufende Stiftungs-Lehrstühle, von denen sechs von Unternehmen finanziert werden und einer von der Stadt Esch/Alzette. Mehrere Banken und lokale sowie internationale Unternehmen finanzieren Forschungsprojekte. Der Master in Entrepreneurship and Innovation wird von der Handelskammer mitfinanziert. Viele unserer Masterstudierenden und Doktoranden schreiben ihre Abschlussarbeiten in enger Zusammenarbeit mit einem Partner aus der Industrie oder Wirtschaft und werden oftmals von dem Unternehmen mitfinanziert. Viele unserer 850 wissenschaftlichen Mitarbeiter, die die Lehre unterstützen, stammen aus der Wirtschaft.
  • Die Gesellschaft ist eine weitere wichtige Referenz. Beispiele hierfür sind die Jean Monnet-Lehrstühle in Zeitgenössischer Europäischer Geschichte und der UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechte, viele öffentlich zugängliche Konferenzen, Vorträge und Diskussionsrunden und eine Summer School für Sekundarschüler. Weiter führen wir Auftragsarbeiten für verschiedene Ministerien durch, während viele Organisationen eine Vielzahl von Forschungsprojekten unterstützen.

- - -
Weitere Informationen: