Startseite // Universität // Aktuelles // Topthema // Neuer “ATOZ Chair for European and International Taxation” ernannt

Neuer “ATOZ Chair for European and International Taxation” ernannt

twitter linkedin facebook google+ email this page
Veröffentlicht am Freitag, den 16. Oktober 2015

Die Fakultät für Rechts-, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften der Universität Luxemburg hat Prof. Werner Haslehner zum neuen “ATOZ Chair for European and International Taxation” ernannt.

Prof. Haslehner hat den Posten zum Ende des vergangenen Semesters angetreten. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit internationalem Steuerrecht, Steuerpolitik und der europäischen Gesetzgebung. Zuvor war Prof. Haslehner bereits Professor an der Universität Luxemburg.

Der “ATOZ Chair for European and International Taxation” wurde 2009 als erster Stiftungslehrstuhl an der Fakultät für Rechts-, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften gegründet mit dem Ziel, hochrangige Forschung und Lehre in internationalem und europäischem Steuerrecht zu leisten. Mit der Unterstützung von ATOZ will der Lehrstuhl dazu beitragen, die Universität mit der Wirtschaft Luxemburgs und den Herausforderungen im Finanzsektor des Landes zu verbinden.

Von 2010 bis 2014 hatte Prof. Alexander Rust den Lehrstuhl inne und lancierte in dieser Zeit unter anderem eine neue Buchreihe über europäische und internationale Steuergesetzgebung. Der Lehrstuhl war zudem maßgeblich daran beteiligt, die Master-Spezialisierung in europäischem und internationalem Steuerrecht aufzubauen.

Prof. Haslehner unterstreicht: „Ich freue mich über die Ernennung als “ATOZ Chair for European and International Taxation” und bin gespannt auf die Herausforderung, Lehre und Forschung in europäischer und internationaler Besteuerung weiterzutreiben. Denn dieses Thema spielt eine wichtige Rolle für die Zukunft Luxemburgs und der Universität. Ich bin ATOZ dankbar für ihre anhaltende Unterstützung unserer Forschungs- und Lehrprogramme und sehe diese Weiterführung als Bestätigung meiner Arbeit an der Universität Luxemburg in diesem Bereich unter meinem Vorgänger, Prof. Alexander Rust. Es freut mich, in Zukunft auf seiner Arbeit aufbauen zu können.“

Keith O’Donnell, Mitbegründer und Managing Partner bei ATOZ fügt hinzu: „ATOZ begrüβt die Ernennung von Prof. Haslehner. Vor sechs Jahren, als wie geholfen haben, den Lehrstuhl zu gründen und finanzieren, wollten wir unser Engagement für die Weiterentwicklung des Steuerberufs auf höchstem Niveau in Luxemburg unterstreichen. Wir vertrauen darauf, dass dank Prof. Haslehner, Forschung und Lehre in internationalem und europäischem Steuerrecht in Luxemburg weitergefördert werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm und der Universität.“