Startseite // Willkommen i... // Allgemeines // Sehenswürdig... // Der « Grund » - ein Dorf in der Stadt

Der « Grund » - ein Dorf in der Stadt

Der Grund („Gronn“ auf Luxemburgisch) ist einer der ältesten Stadtteile, in dem einst hauptsächlich Handwerker wohnten. Im steilen Tal an den Ufern des Flusses Alzette gelegen, hat der Stadtteil seinen ländlichen Charakter behalten. Die alte Bausubstanz wurde liebevoll restauriert und lädt den Besucher dazu ein, duch die kleinen Gassen zu flanieren. Banken und moderne Architektur suchen Sie hier vergebens.

Am besten ist der Stadtteil über den Corniche-Weg zu erreichen, der im 17. Jahrhundert von den Spaniern als Verteidigungsmauer errichtet wurde und einen wundervollen Blick über das Alzette-Tal bietet. Diejenigen, die nicht schwindelfrei sind, können den Grund auch über einen Aufzug erreichen. Wenn Sie dort angekommen sind, können Sie durch die engen Straßen spazieren, die vielen lokalen Geschäfte erkunden oder die kulturellen Angebote genießen: In der Abtei Neumünster finden das ganze Jahr über und vor allem im Sommer Konzerte, Ausstellungen, Vorträge und öffentliche Lesungen statt.

Das Tal ist ebenfalls der Ausgangspunkt des Wenzel-Pfades, der einen kurzen Überblick über die Geschichte der Stadt gibt, von der Gründung von Lucilinburhuc – der ersten Burg, die hier im 10. Jahrhundert gebaut wurde und bis in die Festungszeit bestand – bis hin zum heutigen modernen Stadtbild.

Der Grund ist auch ein Ort, an dem man eine Kostprobe aus der feinsten luxemburgischen Küche genießen oder einfach nur etwas trinken kann.